THEATERBREMEN

Allan Parkes

Opernchor

Allan Parkes wurde in Belfast geboren und studierte Musik an der University of East Anglia, woran sich eine Gesangsausbildung an der Guildhall School of Music and Drama in London anschloss. Er arbeitete mit diversen Ensembles in London, unter anderem dem Hilliard Ensemble, dem Consort of Musicke und Andrew Parrot. Von 1990 bis 1995 war er Mitglied des Glyndebourne Festival Opera Chorus. Nach einem Jahr am Theater der Stadt Heidelberg trat Allan Parkes dem Chor des Bremer Theaters bei, wo er immer wieder auch solistische Aufgaben übernimmt. So war er in der Spielzeit 2012/13 als Bull in „Wo die wilden Kerle wohnen“ zu erleben, sang den 1. Priester in „Die Zauberflöte“ und war seither als Schließer in „Tosca“ sowie als Kuno in Webers „Der Freischütz“ zu hören. Allan Parkes Vielseitigkeit und Kreativität zeigen sich auch in seiner langjährigen Arbeit mit dem Vokalensemble Ca4, bei dessen A-cappella-Konzerten, Oratorien-Auftritten und CD-Produktionen er das klangliche Fundament bildet.

wirkt mit in