THEATERBREMEN

Bastian Hagen

Schauspieler

/

Bastian Hagen wurde 1991 in Vaduz, Fürstentum Liechtenstein, geboren. Mit 16 Jahren begann er an der Kinder- und Jugendschauspielschule TASK in Hamburg Altona mit dem Schauspielunterricht und nahm nach dem Abitur sowie einer einjährigen Reise durch Nord- und Südamerika ein Schauspielstudium an der Otto Falckenberg Schule in München auf. Noch vor seinem Abschluss wirkte er in verschiedenen Inszenierungen an den Münchner Kammerspielen mit, beispielsweise „Trunkener Prozess“ von Pia Richter, „Schnapsbudenbestien“ von Matthias Günther, „Glow!Box BRD“ von Jorinde Dröse und „Das Vorsprechen“ von Boris Nikitin. 2015 gewann er mit seinem Studiengang den Ensemblepreis der Schauspielschultreffen. Nach seinem abgeschlossenen Studium arbeitete er für Film und Fernsehen, begleitete die amerikanische Bestsellerautorin Anna Todd als Leser auf ihrer Deutschlandtournee und nahm zusätzlichen Schauspielunterricht in Los Angeles.
Am Theater Bremen trat er am Ende der Spielzeit 2016/17 sein erstes Festengagement im Schauspielensemble an und spielte in Samuel Weiss‘ „Tartuffe“ sowie in Klaus Schumachers „Väter und Söhne“. Diese Spielzeit beginnt für ihn mit Alize Zandwijks „Fremdes Haus“.

wirkt mit in