THEATERBREMEN

Kleines Haus

Ein neues Stück

von Samir Akika und Alize Zandwijk

„When you look for something, you see it everywhere.“ (Sophie Calle) — Dass Samir Akika und Alize Zandwijk sich und ihren Arbeiten mit großer gegenseitiger Wertschätzung begegnen, dürfte kaum überraschen. Denn was die beiden Spartenleiter aus Tanz und Schauspiel eint, ist ihre Vorliebe für das Dehnen und Überschreiten der eigenen Kategorien. Während Akika seine TänzerInnen bevorzugt mit Mitteln des Theaters konfrontiert und das Geschichtenerzählen zu einem der primären Anlässe seiner Choreografien erklärt, sind Zandwijks Inszenierungen umgekehrt von einer großen Körperlichkeit geprägt. Ebenso ist es der kosmopolitische Blick, der die beiden gleichermaßen auszeichnet. Nachdem die niederländische Regisseurin in der vergangenen Spielzeit bereits ihr erstes Tanzstück in Bremen erarbeitet hat, kommt es nun zu einer ersten Zusammenarbeit mit dem algerisch-französischen Choreografen. Gemeinsam werden Akika und Zandwijk mit den TänzerInnen von Unusual Symptoms sowie SchauspielerInnen des Ensembles ein neues Stück für das Theater Bremen entwickeln.

Termine / Karten

Besetzung