THEATERBREMEN

Schwankhalle, Neuer Saal

OUTNOW! Festival 2017

Internationales Performing Arts Festival vom 2. – 6. Juni im Theater Bremen und in der Schwankhalle

Bereits zum dritten Mal findet das Performing Arts Festival OUTNOW! in Zusammenarbeit zwischen der Schwankhalle und dem Theater Bremen statt. Aus rund 400 Bewerbungen hat eine Jury für die diesjährige Festivalausgabe rund zwanzig künstlerische Positionen ausgewählt, mit denen OUTNOW! an fünf Tagen einen Blick quer durch die Darstellenden Künste wagt. Von der Straßenecke bis in die Black Box, von zeitgenössischer Performance bis Regietheater laden junge KünstlerInnen aus Rumänien, Serbien, Portugal, den Niederlanden, Bulgarien, Großbritannien, Israel, Österreich und Deutschland zu ästhetischen Abenteuern auf und jenseits der Bühne ein. Mit einem dichten Vorstellungsprogramm in der Schwankhalle und dem Theater Bremen, Video- und szenischen Installationen im temporär bespielten Haus Sorgenfrei 1 im Hulsberg-Viertel sowie einer wandernden Installation im Stadtraum verwandelt OUTNOW! ganz Bremen in einen Hotspot junger internationaler Kunst.

PROGRAMM

FREITAG, 2. JUNI
18:00 / 18:20 / 18:40 Uhr im Brauhauskeller: staging absence Installation von Irena Kukrić (RS)
19 Uhr im Kleinen Haus: Let me be your hero, baby Schauspiel von Birgit Welink (NL)
21 Uhr in der Schwankhalle: Combina Schauspiel / Performance von Nir Shauloff und Jan Philipp Stange (IL / DE)
23 Uhr in der Schwankhalle: Eröffnungsparty und Konzert mit Tightill live und WOS (Live from Earth) DJ-Set

SAMSTAG, 3. JUNI
14 – 18 Uhr im Haus Sorgenfrei 1: Nutricula (BG), Musik aus Fleisch und Blut (DE), HYPER HYPER ICH-Id. (AT), Territorial Marking (RO) – Videoinstallationen
18 Uhr im Moks: Shaped as a Tree von Sara Anjo (PT / NL)
18:00 / 18:20 / 18:40 Uhr im Brauhauskeller: staging absence Installation von Irena Kukrić (RS)
19 Uhr im Kleinen Haus: kleinstadtnovelle Schauspiel von Moritz Beichl (DE)
21 Uhr in der Schwankhalle: Grrr, I’m dancing – Universe of a dancing bear Tanz von Mathis Kleinschnittger (DE)
22 Uhr in der Schwankhalle: Ordnung Hörspiel-Performance von Dorn°Bering (DE)

SONNTAG, 4. JUNI
14 – 18 Uhr im Haus Sorgenfrei 1: Nutricula (BG), Musik aus Fleisch und Blut (DE), HYPER HYPER ICH-Id. (AT), Territorial Marking (RO) – Videoinstallationen
18 Uhr im Moks: Shaped as a Tree Tanz von Sara Anjo (PT / NL)
18:00 / 18:20 / 18:40 Uhr im Brauhauskeller: staging absence Installation von Irena Kukrić (RS)
19 Uhr im Kleinen Haus: Ready to Snap Tanz von Patricia Carolin Mai (DE)
21 Uhr in der Schwankhalle: Chaosgeräusche Performance von Hysterisches Globusgefühl (DE)

MONTAG, 5. JUNI
15 Uhr im Haus Sorgenfrei 1: Hier wird gewohnt von der HKS Ottersberg (DE) und Sorgenfrei / Am schwarzen Meer von Marlies Pahlenberg (DE) – Szenische Installationen
18:00 / 18:20 / 18:40 Uhr im Brauhauskeller: staging absence Installation von Irena Kukrić (RS)
19 Uhr im Kleinen Haus: Play Maids Schauspiel / Performance von Mart van Berckel / Des Filles(NL)
21 Uhr in der Schwankhalle: Castle Rock Performance von Massive Owl (UK)
22 Uhr in der Schwankhalle: TEAM SOFT Performance von Akkoyun / Kloth / Peters / Riebensahm / Riebensahm / Zimmermann (DE)
23 Uhr in der Schwankhalle: Abschlussparty mit
Elias Müller und Jonas Wiese DJ-live-Set

DIENSTAG, 6. JUNI
Festivalausklang

2. bis 5. Juni im Stadtraum: „SOCIAL DUMMIES“
Installation von Waris Klampfer (DE)
Interventionen im öffentlichen Stadtraum
Lebensgroße Puppen mit eigenartigem Gesicht sitzen irgendwo in Bremen am Straßenrand. Sie werden begutachtet, ignoriert, diskutiert, getreten oder vielleicht sogar ausgeraubt. Waris Klampfer macht mit ihren social dummies den öffentlichen Raum zum versteckten Theater und Forschungsgegenstand.

Life-size dolls with unique faces sit by the street somewhere in Bremen. They are observed, ignored, debated, kicked, or maybe even robbed. With her social dummies, Waris Klampfer transforms public space into a hidden theater and subject of research.

Termine / Karten

Video